CanAGRO - Header: Hochleistungsförderschnecken mit Fahrwerk
CanAGRO - Foto: Förderschnecke -Serie EMD

Hochleistungsförderschnecken mit Fahrwerk

Serie EMD

Wir haben uns im Laufe der Jahre als Spezialist im Bereich mobiler Fördertechnik etabliert.
Unsere Förderschnecken wurden im Laufe der Jahre immer weiter verbessert und an die Anforderungen des deutschenMarktes angepasst. Zur Erleichterung im Alltag ist für unsere Förderschnecken eine Vielzahl an Zubehör erhältlich.

CanAGRO - Wendel / Detail

Technische Daten

  • Förderleistung: von 25 t/h bis 120 t/h

  • Rohrlängen: von 7,80 m bis 21,30 m

  • Förderhöhen: bis 14,50 m

  • Spezialeinzug

Eigenschaften

ROBUSTES FAHRWERK

  • besonders geeignet für den flexiblen, schlagkräftigen auch überbetrieblichen Einsatz

  • viel Freiraum im Einzugs- und Auslaufbereich

  • zurückgesetztes Fahrwerk – mehr Überragung zur optimalen Beschickungvon Flachlagern

  • alle Geräte über eine robuste Seilwinde in der Förderhöhe stufenlos verstellbar

FÜR JEDEN BETRIEB DER PASSENDE ANTRIEB.

  • Benzinmotor, Elektromotor, Zwei-Stufen-Elektromotor, Zapfwelle, Hydraulikmotor, Kombinierter Antrieb: Elektro- & Hydraulikmotor

ROBUSTES FAHRWERK

Die Kraftübertragung vom Elektromotor erfolgt mittels großdimensionierter Riemenscheiben auf das Winkelgetriebe. Von dort wird das Drehmoment über eine Antriebswelle zum Schneckenkopf transferiert und über untersetzte Kettenritzel auf die Förderschnecke übertragen.
Das Drehmoment wird damit mehrfach untersetzt und ziehend an die Förderschnecke gebracht. Diese Art des Antriebes ermöglicht eine Antriebseinheit im unteren Drittel des Schneckenrohres. Die Vorteile sind eine größere effektive Übertragung vom Rad zum Auslauf, ein guterGewichtsausgleich/Handling, viel Freiraum im Einlauf- und Auslaufbereich sowie ein optimaler Drehzahlbereich von 450 U/min.

IMPRESSIONEN

EMD

NEWS

CanAGRO - Foto: Der Spezialwendel

Einzigartig in Europa

Für 15% mehr Leistung und ruhigere Laufeigenschaften.

  • engeres, auf Griff stehendes Gewinde sorgt für bessere Getreide-Aufnahme im Einzugsteil

  • 15 % mehr Leistung  im Vergleich zu geraden Standardförderwendeln

  • höhere Lebensdauer

  • geringer Leistungsabfall durch verbesserte  Aufnahme des Fördergutes auch bei steilerem Förderwinkel
  • hohe Leistung bei niedrigen Drehzahlen (max. 450 U/min)

  • schonendes Fördern